Konzernbüro der METRO GROUP in der Türkei

Die Türkei gehört zu unseren stärksten Wachstumsmärkten und steht im Fokus unserer internationalen Expansion. Seit unserem Markteinstieg 1990 haben wir 28 METRO Cash & Carry Stores und 39 Media-Märkte eröffnet. Unsere türkischen Tochtergesellschaften bieten damit Arbeitsplätze für rund 7.000 Mitarbeiter.

Ein breites Verständnis der Öffentlichkeit über die Funktionsweisen und Herausforderungen des Groß- und Einzelhandels ist von elementarer Bedeutung für unser Geschäft. Vor diesem Hintergrund setzen wir uns aktiv für den Austausch mit Politik, Verwaltung und Gesellschaft ein.

Mitarbeiter misst Temperatur von Fisch

Zur Förderung eines solchen Dialogs hat die METRO GROUP im Jahr 2000 eine Repräsentanz in Istanbul eröffnet. Das Konzernbüro leitet die Beziehungen zu Akteuren der türkischen Exekutive und Legislative, um unsere Expertise als Händler zu teilen und um die Positionen der METRO GROUP zu politischen und regulatorischen Herausforderungen – von Bestimmungen zur Lebensmittelsicherheit zur Förderung lokaler Lebensmittelindustrie – in den Diskurs einzubringen.

Wir wollen Lösungen für die Handelsbranche schaffen, die den Interessen aller Stakeholder nachkommen. Deshalb stehen wir im engen Austausch mit Nicht-Regierungsorganisationen und Verbänden. Denn: Nur wenn wir die Interessen der türkischen Gesellschaft und Anliegen unserer Geschäftspartner – von Lieferanten zu unseren Kunden aus Gastronomie und Kleinhandel – verstehen, können wir zu einem nachhaltigen Geschäftsumfeld beitragen.

Globale Ziele und lokale Anforderungen

Die METRO GROUP ist vor allem dann erfolgreich, wenn sie gemeinsam mit anderen Handelsunternehmen agiert. Vor diesem Hintergrund engagiert sich das Konzernbüro in Istanbul im türkischen Lebensmitteleinzelhandelsverband (GPD), der die organisierten Lebensmitteleinzelhandels- und Gastronomie-Ketten auf nationaler und regionaler Ebene vertritt. Der Leiter des türkischen Konzernbüros der METRO GROUP, Kaan Ünver, ist Mitglied des GPD-Vorstands. Das Büro ist ebenfalls Mitglied der TUSİAD, einer von türkischen Industriellen und Geschäftsleuten gegründeten unabhängigen zivilgesellschaftlichen Organisation, die die Interessen der Geschäftswelt vertritt. Darüber hinaus ist er Vorsitzender des Einzelhandelskomitees im Internationalen Investorenverband der Türkei (YASED) und Mitglied des Vorstands der Vereinigung für Lebensmittelsicherheit. Weitere Mitgliedschaften umfassen den DEİK (Türkischer Außenhandelsrat), die AHK (Deutsch-Türkische Handelskammer), TUGİDER (Verband der Lebensmittelimporteure), TOBB (Union der Kammern und Börsen der Türkei) sowie TÜGİAD (Verband Junger Unternehmer der Türkei). Von hier aus setzen wir uns für den Dialog mit anderen Industrien ein.

Die METRO GROUP ist ein globales Unternehmen, aber gleichzeitig handeln wir lokal: Das Konzernbüro unterstützt aktiv das Projekt für geographische Herkunftsbezeichnungen und das Tierschutzprojekt von MCC Türkei durch Organisation eines Dialogs zwischen türkischen Beamten und dem Unternehmen. Wir informieren über politische und regulatorische Entwicklungen vor Ort und erarbeiten gemeinsam mit den jeweiligen Fachabteilungen in Düsseldorf Positionierungen, die beidem gerecht werden: Den globalen Zielen der METRO GROUP und den lokalen Anforderungen in der Türkei.

Bei Fragen oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner im Konzernbüro Istanbul.

Gemüsebereich einem MCC in der Türkei

Seite teilen