Interessenvertretung Deutschland

Für die METRO GROUP als internationales Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf spielt die Politik im Heimatmarkt Deutschland eine besondere Rolle: In der Hauptstadt Berlin sind wir deshalb mit einem eigenen Konzernbüro vertreten und pflegen von dort aus den Dialog mit Regierung, Parlament, Verbänden, relevanten Interessensgruppen sowie Nichtregierungsorganisationen.

Von unserem Büro in der Charlottenstraße in Berlin-Mitte aus koordinieren wir diese Arbeit. Wir arbeiten in Verbänden mit, laden regelmäßig zur „Berliner Mittwochsgesellschaft des Handels“ oder geben Nichtregierungsorganisationen und anderen Interessierten Einblicke in die Arbeit eines großen Handelsunternehmens. Wir beantworten Anfragen aus der Politik, erarbeiten mit den Fachbereichen der METRO GROUP die Positionen und beobachten die politische Landschaft.

Teilnehmer einer Konferenz
Neben dem Büro vor Ort in Berlin gibt es seit März das digitale Hauptstadtbüro. Das digitale Hauptstadtbüro bündelt auf einer Webseite die Themen, die uns beschäftigen und die Instrumente, mit denen wir täglich die Interessen der METRO GROUP vertreten. Ziel der Seite ist es, Transparenz über die Themen und Menschen, die hinter der Interessenvertretung stehen, zu schaffen. Erfahren Sie, wie das digitale Hauptstadtbüro funktioniert.
Logo Digitales Hauptstadtbüro Berlin
Das Gute Essen App

Unter dem Account „@DasGuteessen“ twittert das Team des Berliner Büros rund um die Themen Politik, Essen, Trinken und Verbraucherfragen.

Bei all dieser Arbeit gilt: Die METRO GROUP orientiert sich im Rahmen des Dialogs mit Stakeholdern aus Politik und Gesellschaft am Leitbild der verantwortlichen Interessenvertretung („Responsible Lobbying“).

Das bedeutet für uns:

  • Unsere Interessenvertretung ist transparent und konsistent. 
  • Die Ziele, die wir verfolgen, und die genutzten Instrumente sind klar erkennbar. 
  • Allen Gesprächspartnern gegenüber wird die gleiche Botschaft kommuniziert.
  • Unsere Ziele stehen mit der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens im Einklang. 

Wir wollen auch morgen noch handeln – und zwar verantwortlich. Die Grundlage dafür ist der Dialog, der Austausch mit unseren Stakeholdern. Wir wollen wissen, was sie bewegt. Wir wollen unsere Interessen daran entwickeln. Das ist der Kern von moderner Interessenvertretung.

Michael Wedell, Group Director Public Policy, METRO AG
Handelsbrief as Paper Product

Der HANDELSBRIEF informiert vierteljährlich über Themen des Handels 

Im METRO GROUP HANDELSBRIEF bereiten wir vierteljährlich die Themen auf, die unser Unternehmen und die Branche als Ganzes bewegen. Wir verstehen den METRO GROUP HANDELBRIEF nicht nur als Informationsmedium, sondern vor allem als Angebot zum Dialog für unsere Ansprechpartner aus Politik und Gesellschaft in Berlin und Brüssel. 

Mehr zum HANDELSBRIEF 

Sprecher bei der Mittwochsgesellschaft

Das Forum des Handels in Berlin: Die Mittwochsgesellschaft

Gemeinsam mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) und dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e. V. (BGA) veranstaltet die METRO GROUP nach dem Vorbild der Berliner Salon-Kultur vier Mal im Jahr die „Berliner Mittwochsgesellschaft des Handels“. Im Vorfeld der Veranstaltung und danach wird auf einer Internetplattform und natürlich auch bei Twitter diskutiert. 

Mehr zur Mittwochsgesellschaft 

Mitarbeiter beim Training

Im Dialog: Kooperationen und Austausch mit Studierenden

Verantwortliche Interessenvertretung ist die Grundlage der Arbeit des Bereiches Public Policy.
Das bedeutet für uns auch, über diese Arbeit mit anderen zu diskutieren, Praxiseinblicke zu ermöglichen und die inhaltliche Weiterentwicklung von „verantwortlicher Interessenvertretung“ zu unterstützen.

Mehr zur Kooperation

Seite teilen