METRO GROUP - Real

Vertriebsmarken

Real

Real steht für ein vielfältiges Lebensmittelangebot mit ansprechendem Preis-Leistungs-Verhältnis und einem hohen Anteil an Frischeprodukten. Dieses wird durch das attraktive Nonfood-Sortiment ergänzt. Die Real-Märkte variieren in ihren Verkaufsflächen von 5.000 bis 15.000 Quadratmetern und bieten ein Sortiment von bis zu 80.000 Artikeln an. cbi:///cms/236145

"Einmal hin. Alles drin."cbi:///cms/236146

So lautet der Slogan der Real-Werbekampagne. Sie vereint das einzigartige Profil von Real in nur vier Worten. Real-Kunden finden schnell und unkompliziert alle Produkte des täglichen Bedarfs – von Lebensmitteln über Elektrogeräte bis hin zur Bekleidung. cbi:///cms/236147
 

Der Kunde steht im Mittelpunktcbi:///cms/236149

Ein wichtiger Baustein der Real Strategie ist die Stärkung der Kundenorientierung. Aus diesem Grund hat Real die Kundenzufriedenheit genauestens analysiert. Im Rahmen dieser Analyse wurden die zehn wichtigsten Kundengruppen eindeutig identifiziert. Dazu zählen unter anderem "Junge Familien", "Best Ager", "Smart Budget Familie" und "Traditioneller Vorratskäufer". Basierend auf diesen Ergebnissen ist nun eine stärkere, zielgerichtete Kundenansprache möglich. Der Real-Anspruch: Jeder Kunde soll beim Einkaufen genau das finden, was er für seine ganz persönlichen Bedürfnisse benötigt. Dazu gehört auch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Daher hat Real die Preise der Produkte gesenkt, die besonders im Fokus der wichtigsten Kundengruppen stehen.
 cbi:///cms/236150
 

In Zahlencbi:///cms/236152

Real
Standorte 1
383
Anzahl Länder 1
4
Umsatz 2
10,4 Mrd. €
EBIT vor Sonderfaktoren 2
145 Mio. €
Mitarbeiter (nach Köpfen) 1
48.718
Artikel Gesamtsortiment
rund 80.000
cbi:///cms/236153
1 Stand 30.12.2013
2 Pro-forma GJ 2012/13 cbi:///cms/236154
 

Das Unternehmencbi:///cms/236156

Real ist seit 1992 aus der Zusammenführung von 13 SB-Warenhaus-Unternehmen mit zum Teil sehr unterschiedlichen Vertriebskonzepten entstanden: Real-kauf, divi, Continent, massa, massa-Mobil, Meister, esbella, basar, BLV, Huma und Suma. 1998 kamen allkauf und Kriegbaum hinzu. Jedes dieser Unternehmen war jahrzehntelang regional überaus erfolgreich. 1998 kamen 94 SB-Warenhäuser der Allkauf- und 20 SB-Warenhäuser der Kriegbaum-Gruppe hinzu. Im Mai 1999 wechselten schließlich fünf Häuser der extra-Verbrauchermärkte GmbH zu Real. Im Jahr 2006 übernahm Real die deutschen SB-Warenhäuser von Wal-Mart sowie die Märkte der französischen SB-Warenhauskette Géant in Polen. cbi:///cms/236158

 

Das Geschäftskonzeptcbi:///cms/236161

Markenartikel und starke Eigenmarken gewährleisten ein qualitativ hochwertiges Angebot im Food- und Nonfood-Bereich. Bei Lebensmitteln, die einen wesentlichen Anteil des Umsatzes ausmachen, setzt Real auf Qualität und Frische. Bereits bei Auswahl und Einkauf der Produkte genießt die Lebensmittelsicherheit höchste Priorität. Zudem verkauft Real seit Herbst 2008 erstmals Produkte unter eigenem Namen. Die neuen Eigenmarken bilden einen weiteren wichtigen Baustein für die Profilierung der Dachmarke Real: Real Quality, Real Bio und Real Selection wurden sukzessive in die SB-Warenhäuser eingeführt. Daneben wird die bisherige, bundesweit bekannte Eigenmarke TiP auch in Zukunft für preisgünstige Produkte stehen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Eigenmarke Real Quality. Unter diesem Namen bietet das Unternehmen Produkte an, die mit den Top-Marken namhafter Hersteller vergleichbar sind. Sie verfügen über das gleiche Qualitätsniveau, sind jedoch spürbar günstiger. Mit Qualität aus 100% biologischer Herstellung oder biologischem Anbau entsprechen die Real BIO-Produkte selbst den strengen EU-Ökorichtlinien. cbi:///cms/236163
Die Marke Real Selection ist Synonym für Produkte mit besonderer Qualität und außergewöhnlichem Geschmack. Nicht nur die Zutaten sind von ausgezeichneter Qualität, auch die Gestaltung der Verpackungen steht bekannten Premium-Marken in nichts nach. Mit diesen drei Marken ist Real im deutschen SB-Warenhausgeschäft sehr gut aufgestellt. Die entsprechenden Artikel sind nicht nur in den deutschen SB-Warenhäusern, sondern auch in Polen, Russland, Rumänien, in der Türkei und der Ukraine erhältlich. cbi:///cms/236164

Daneben bietet das Unternehmen eine große Auswahl an Elektroartikeln, Büchern und Tonträgern, Haushaltwaren, Produkten für Sport, Spiel und Freizeit sowie Textilien und Schuhen. Mit Konzepten wie "Beauty & More" (Drogerie), "Baby, Kids & Co." (Produkte für Kinder im Alter bis 6 Jahren) oder dem innovativen Shop-in-Store-Programm "Best of Books" (Bücher) ist Real Pionier im deutschen Einzelhandel. cbi:///cms/236166
 
Real legt besonderen Wert auf eine gewinnende, gut strukturierte Warenpräsentation. Ein verbessertes Kundenleitsystem erleichtert Kunden die Orientierung. Es gliedert die Märkte noch klarer und entspricht dem Wunsch der Verbraucher nach Transparenz und Einkaufsatmosphäre. Ein modernes Ladenlayout und gesteigerte Preisattraktivität tragen zudem zum Markenprofil als familienfreundliches Unternehmen mit günstigem Preis-Leistungs-Verhältnis bei. Durch die ausgewogene Mischung von Selbstbedienung und Bedientheken setzt sich Real von Discountern sowie Mitbewerbern im SB-Warenhaussegment ab. Einen besonderen Akzent setzt die Vertriebsmarke auf fachkundige Beratung. Entsprechend umfangreich investiert sie dauerhaft in die Schulung der Mitarbeiter. cbi:///cms/236169

Neben der attraktiven Preisgestaltung ist der Markterfolg von Real auf ein ausgefeiltes Logistik-System zurückzuführen: moderne elektronische Dispositions- und Rechnungsbearbeitung, automatisierte Lagerhaltung und maschinelle Bestellsysteme ermöglichen eine termingerechte Belieferung der Märkte. cbi:///cms/236172

 

Real setzt auf Innovation und Qualitätcbi:///cms/236175

Eine hohe Innovationsfähigkeit prägt traditionell das Selbstverständnis von Real. Durch den verstärkten Einsatz von neuen Technologien im Handel unterstreicht das Unternehmen seine Vorreiterstellung in diesem Gebiet. So bietet Real bisher einzigartig im deutschen Lebensmitteleinzelhandel an rund 60 Standorten neben herkömmlichen Kassen auch Selbstbedienungskassen. Hier kann der Kunde die Ware selbst scannen und somit die Geschwindigkeit des Kassiervorgangs bestimmen. Zudem sind alle Märkte mit "intelligenten" Waagen ausgestattet, die Obst- und Gemüsesorten selbstständig erkennen und Preisauszeichnungen somit erleichtern. cbi:///cms/236177

Seit Anfang November 2010 zeigt sich real,- mit dem ersten eigenständigen Drive-In-Lebensmittelmarkt Deutschlands einmal mehr als Innovationstreiber der Branche. Die verkehrsgünstig gelegene Real Drive-Abholstation in Isernhagen-Altwarmbüchen bei Hannover ist ein erster Testmarkt. Er ist komplett von dem benachbarten Real SB-Warenhaus getrennt und bedient ausschließlich Drive-Kunden.Über eine Ausweitung des Angebots auf andere Städte entscheidet Real nach einer mehrmonatigen Testphase. cbi:///cms/236180

 

PAYBACK: Deutschlands erfolgreichstes Kundenkartensystemcbi:///cms/236183

Zur Kundenbindung nutzt Real das Payback-Programm, das den Kunden vergünstigtes Einkaufen bei zahlreichen deutschen Payback-Partnerunternehmen erlaubt, darunter Einzelhändler, Online-Anbieter und Versicherer. Seit dem Start im März 2000 hat Real mehr als 9 Millionen der insgesamt zirka 45 Millionen Karteninhaber für das Programm gewonnen. Inzwischen wird die Payback-Karte in den Märkten bei mehr als jedem zweiten Kassiervorgang eingesetzt. cbi:///cms/236185

 
Seite als MP3

Schnellsuche